InvestmentDigitale VermögensverwaltungRentenversicherungRürup RenteRiesterrenteBaufinanzierung
BlogSimplr - Digitaler KundenordnerSchadenmeldungBerufsfragebogenJURADIREKTTermin buchenOnline-VersicherungsmaklerKostenloser Versicherungscheck
Termin vereinbaren

Bei welchen Versicherungen sinnvoll?

Anonyme Risikovoranfrage

Kostenlose telefonische BeratungJetzt Risikovoranfrage starten
Eine junge Familie am Strand

Anonyme Risikovoranfrage unvermeidbar für Versicherungen mit Gesundheitsfragen

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung, Risikolebensversicherung, Dread-Disease-Versicherung, Grundfähigkeitsversicherung, Private-Krankenversicherung und andere Versicherungen mit Gesundheitsfragen haben eine Gemeinsamkeit. Bei Antragsstellung müssen einige Gesundheitsfragen im Antrag beantwortet werden.

Nur wer diese Fragen ausführlich beantwortet, hat überhaupt die Chance auf eine dieser Absicherungen. Warum eine anonyme Risikovoranfrage für die Berufsunfähigkeitsversicherung und andere Versicherungen mit Gesundheitsfragen unvermeidbar ist und was das überhaupt ist, erklären wir Ihnen hier Schritt für Schritt.
Eine Checkliste für die anonyme Risikovoranfrage

Die Ernsthaftigkeit eines Interessenten zeigt sich in der Vorarbeit

Hier trennt sich ganz klar die Spreu vom Weizen. Unser Ziel ist es, jedem Kunden die bestmögliche Absicherung zu bieten. Allerdings wollen wir auch nur Kunden, die ein ernsthaftes Interesse haben und auch bereit sind, mit uns zu kooperieren.

Hier sortieren im Vorfeld aus. Wir müssen nicht jeden Interessenten aufnehmen und rennen auch niemandem hinterher. Wenn wir merken, wir müssen mehrmals an Unterlagen erinnern oder es meint jemand wir schicken ihm ohne Sinnhaftigkeit zig Angebote, dann ist er bei uns falsch. Mit so jemandem wollen wir keine langfristige Zusammenarbeit oder einen Maklervertrag.

Wir stecken viel Energie und Zeit in unsere Beratungen und die komplette Abwicklung. Ebenfalls bieten wir eine überdurchschnittlich hohe Servicequalität für unsere Kunden. Das ganze natürlich ohne zusätzliche Kosten für Sie. Wir werden erst von der jeweiligen Versicherung bezahlt, wenn wir gemeinsam einen passenden Schutz gefunden haben.

Kostenloser Versicherungs-Check

App auf dem Handy
Wir stellen Ihre bestehenden Versicherungen auf den Prüfstand!
  • Wurden die Gesundheitsfragen richtig ausgefüllt?

  • Passt die Leistung noch zu Ihrem Bedarf?

  • Sind neue Risiken hinzugekommen?

  • Gibt es eine Versicherung mit besserer Leistung?

  • Gibt es eine günstigere Versicherung?

Kostenloser Versicherungs-Check

Gesundheitshistorie vor Antragsstellung aufarbeiten

Häufig werden die Gesundheitsfragen im Antrag ohne Sinn und Verstand ausgefüllt und beantwortet, ganz nach dem „Ja“ oder „Nein“ Prinzip. Das wird sich spätestens im Leistungsfall rechen. Die Versicherung kann bei Leistungsbeantragung prüfen, ob alle Fragen richtig beantwortet wurden und wird im schlimmsten Fall die Leistung verweigern (Vorvertragliche Anzeigepflichtverletzung).

Deshalb ist es wichtig, vorab wirklich sauber seine Gesundheitshistorie aufzuarbeiten und im Antrag alles penibel anzugeben. Vorderen Sie am besten Ihre sogenannte Patientenakte bei Ihrem Hausarzt und die Versichertenauskunft bei der Krankenkasse oder besser noch, bei der Kassenärztlichen Vereinigung an.

Anhand dieser Unterlagen lässt sich Ihre Krankengeschichte ganz genau rekonstruieren, ohne etwas zu vergessen

Unser Tipp: Je nach Krankenkasse werden meist nur die letzten drei bis fünf Jahre gespeichert. Hier ist etwas Eigeninitiative gefragt. Waren sie in den letzten Jahren bei verschiedenen Ärzten vorstellig, empfiehlt es sich bei diesen Ärzten die Patientenakte anzufordern. Waren Sie bei vielen unterschiedlichen Ärzten, können Sie auch bei der zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung Ihre Versichertenauskunft anfordern.

Vorlagen zur Anforderung der Patientenauskunft und Versichertenauskunft

Häufige Fehldiagnosen in Krankenakten unserer Kunden

Haben Sie Ihre Patientenakte beim Arzt und Auskunft bei der Krankenkasse erhalten, prüfen Sie alles sorgfältig. Regelmäßig tauchen hier abgerechnete Diagnosen von Ärzten auf, von denen die Kunden nichts wussten. Hier bitte nicht erschrecken. In der Praxis ist das leider sehr häufig der Fall.

Warum tauchen Fehldiagnosen in der Krankenakte auf?

Fehldiagnosen in der Krankenakte sind für uns nichts Neues. Bedauerlicherweise ist es so, dass Krankenkassen es begrüßen, wenn sie mehr schwerwiegende Krankheiten von den Ärzten abgerechnet bekommen.
Hierzu auch zwei Artikel:

Manche Ärzte erhalten sogar einen kleinen Bonus für diese kleine Schummelei. Die Krankenkassen erhalten dadurch ein größeres Kontingent aus dem sogenannten Risikostrukturausgleich (RSA-Risikostrukturausgleich).

Normalerweise müsste es Sie ja nicht interessieren, was der Arzt abrechnet, die Krankenkasse kommt ja in aller Regel für Ihre Behandlung auf. Im Leistungsfall bei einer Versicherung kann Ihnen sowas allerdings das Genick brechen. Prüfen Sie in Zukunft immer genau, was der Arzt abrechnet.

Sie können auch anhand Ihrer AU-Bescheinigung oder eines Rezeptes den sogenannten ICD-Diagnoseschlüssel prüfen.

Jetzt ICD-Code prüfen

Jetzt Beratungstermin vereinbaren!

Jetzt anrufen

Die Krankenkassen Mafia - Krankenkassen fordern Fehldiagnosen

Stellen Sie sich einmal vor, Sie gehen zu Ihrem Versicherungsvertreter des Vertrauens, beantworten alle Fragen nach Ihrem besten Wissen und stellen direkt einen Antrag bei der Versicherungsgesellschaft. Sie haben Jahre später einen Leistungsfall und die Versicherung verweigert Ihnen die Leistung, weil Sie anscheinend eine Krankheit nicht angegeben haben, die so aber in Ihrer Akte auftaucht - Vorvertragliche Anzeigepflicht nach § 19 VVG.

Vermutlich geht es Ihnen bei der Beantragung eines Leistungsfalls gesundheitlich sowieso nicht allzu gut und jetzt müssen Sie sich auch noch damit auseinandersetzen, warum in Ihrer Akte eine Fehldiagnose auftaucht. Sie müssen jetzt also im Leistungsfall beweisen, dass ihr Arzt etwas Falsches abgerechnet hat. Im schlimmsten Fall folgt hierbei jetzt noch ein Rechtsstreit mit Arzt und Versicherer. Wer das umgehen will, sollte eben vor Antragsstellung etwas Zeit investieren.

Fehldiagnosen vor Antragsstellung entkräften

Finden Sie in Ihren Unterlagen eine oder mehrere Fehldiagnosen, springen Sie Ihrem Arzt bitte nicht direkt an die Gurgel. Fehldiagnosen sind kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. Man muss nur wissen, wie man richtig damit umgeht.

Sie sollten diese Fehldiagnosen vor Antragsstellung entkräften. Der Königsweg ist hierbei ein freundliches Gespräch mit dem Arzt, der diese Fehldiagnose gestellt hat. Da es eine gängige Prozedur ist, bringt es auch nichts, mit dem Finger auf einzelne Ärzte zu zeigen oder direkt mit dem Anwalt zu drohen. Bleiben Sie freundlich und erklären Sie Ihrem Arzt Ihre aktuelle Situation:

Sie wollen einen Antrag für eine Versicherung mit Gesundheitsfragen stellen und sind dabei auf eine Diagnose gestoßen, die Sie sich nicht erklären können. Bitten Sie ihren Arzt darum, dass er Ihnen doch bitte schriftlich bestätigen soll, dass es diese Diagnose so nicht gegeben hat oder er es zumindest erklären soll, wie es zu dieser Diagnose kam und dass sie deshalb aber nie Beschwerden, weitere Behandlungen beziehungsweise Einschränkungen hatten.

Mit dieser Bestätigung sind Sie auf der sicheren Seite, dass Sie deshalb in Zukunft keine Probleme erhalten. Legen Sie diese Bestätigung zu Ihren Akten. Wir reichen diese Bestätigungen mit einer Eigenerklärung zur Situation bei einer Voranfrage auch gerne mit ein.

Wenn Sie das freundlich mit Ihrem Arzt klären, wird sich Ihr Arzt in aller Regel nicht querstellen und Sie unterstützen.

Krankenakte ausführlich Aufarbeiten

Arbeiten Sie nun bitte ausführlich Ihre Krankenakte auf.

Nutzen Sie hierzu gerne unsere Vorlagen:

Vorlagen für eine anonyme Risikovoranfrage

Gehen Sie zuallererst den Fragebogen durch und kreuzen Sie anhand Ihrer Krankenakten die jeweiligen Punkte an.

Alle mit "Ja" beantworteten Fragen bitte mit eigenen Worten ausführlich beschreiben.

  • Wie lautet die Diagnose?

  • Welche Ursache?

  • Welche Symptome?

  • Wie behandelt?

  • Wie lange behandelt?

  • Wie lange Beschwerden bzw. Einschränkungen?

  • Wo behandelt?

  • Gab es eine Arbeitsunfähig?

  • Seit wann beschwerdefrei?

Bitte wirklich ausführlich und mit eigenen Worten jeden Punkt beschreiben. Umso intensiver Sie hier Angaben machen, umso besser kann sich der Risikoprüfer ein Bild verschaffen und umso besser bekommen wir Sie im Endeffekt versichert.

Diese Unterlagen dürfen Sie uns jetzt zukommen lassen. Entweder klassisch per Mail oder am besten über Simplr – Ihrem digitalen Kundenordner. Dort können Sie die Unterlagen direkt datenschutzkonform hochladen.

Arztberichte und ärztliche Stellungnahmen zu einzelnen Diagnosen.

Wer es wirklich sehr sauber machen möchte, kann auch seinen Arzt bitten zu einzelnen Diagnosen eine Stellungnahme zu schreiben. Gerne auch mit den genannten W-Fragen von oben.

Eine positive Stellungnahme eines Arztes wird einfach nochmal besser bewertet, als wenn Sie es nur selber erklären. Lassen Sie uns diese Stellungnahmen und evtl. vorhandene Arztberichte beziehungsweise Krankenhausentlassungsberichte gerne zusätzlich auch zukommen.

Was ist eine Anonyme Risokovoranfrage?

Sobald wir Ihre Unterlagen (Fragebogen, Zusatzerklärung und evtl. Arztberichte bzw. ärztliche Stellungnahmen) vollständig erhalten haben, prüfen wir diese. Haben wir Verbesserungsvorschläge oder fehlen noch Unterlagen, bekommen Sie von uns eine Rückmeldung. Ansonsten versenden wir die Unterlagen als sogenannte anonyme Risikovoranfrage an passende Gesellschaften.

Hierbei hat ihr Datenschutz für uns oberste Priorität. Personenbezogene Daten werden nicht weitergeleitet und dürfen bei einer Risikovoranfrage von Versicherungsgesellschaften sowieso nicht mehr bearbeitet werden. Ihre Daten werden im Vorfeld von uns unkenntlich gemacht. Allein Ihr Geburtsdatum wird zur Zuordnung mit versendet.

Warum ist eine Risikovoranfrage so sinnvoll?

Jede Versicherungsgesellschaft prüft bei der Antragsstellung ganz individuell ihre Versicherbarkeit. Es gibt immer einen zuständigen Risikoprüfer, welcher über die Annahmekriterien entscheidet. Jede Gesellschaft hat das Recht, einen Antrag abzulehnen, für eine gewisse Zeit zurückzustellen, eine oder mehrere Krankheiten aus dem Versicherungsschutz auszuschließen oder einen Beitragszuschlag zu verlangen. Manchmal auch eine Kombination zwischen Beitragzuschlag und Ausschlussklausel. Das wird je nach Gesellschaft und nach Risikoprüfer unterschiedlich entschieden.

Jetzt kann es sein, ein Versicherer entscheidet, den Vertrag komplett abzulehnen. Ein anderer würde mit einem Beitragszuschlag versichern und noch ein anderer würde komplett annehmen. Stellen Sie also einen Antrag bei nur einer einzigen Gesellschaft, ist es wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Auch müssen Sie eine Ablehnung oder erschwerte Annahme bei vielen Gesellschaften ebenfalls angeben und führt mit Sicherheit zu einer noch kleineren Auswahl.

"Wurde in den letzten 5 Jahren bereits ein Antrag gestellt, der zu erschwerten Bedingungen angenommen oder abgelehnt wurde?"

Wir raten also dringlich davor ab, bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung oder anderen Versicherungen mit Gesundheitsfragen direkt einen Antrag zu stellen.

Wir helfen bei der Risikovoranfrage! Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie individuell und persönlich.

Jetzt anrufen

Anonyme Risikovoranfrage als erster Schritt zum Versicherungsschutz

Bevor wir uns bei der Auswahl einer passenden Versicherung über Leistungen, Beiträge oder sonstigen wichtigen Kriterien unterhalten, stellen wir zuallererst eine anonyme Risikovoranfrage. Nach Erhalt aller Antworten der angefragten Gesellschaften, besprechen wir gemeinsam die Ergebnisse und können dann weitere Kriterien vergleichen beziehungsweise berechnen.

Sollten wir keinen passenden Versicherungsschutz finden, können wir ebenfalls noch Alternativen prüfen und besprechen. Auch gibt es immer wieder Aktionen von Versicherern mit vereinfachten Gesundheitsfragen und Aufnahmekriterien.

Bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung gibt es beispielsweise noch die Grundfähigkeitsversicherung oder auch eine Schwere-Krankheiten-Versicherung als mögliche Alternative oder Ergänzung.

Wieviele Gesellschaften werden angefragt?

Wir suchen für jeden Einzelfall speziell passende Gesellschaften bei der Risikovoranfrage aus. In der Regel fragen wir pro Fall 3-5 Gesellschaften an. In Einzelfällen auch mal mehr. Wir haben bei den führenden Versicherungen oft einen uns zugeordneten Risikoprüfer, der speziell für uns die Risikoprüfung erledigt. Dadurch bekommen wir sehr häufig auch Interessenten versichert, die vielleicht bisher nirgendwo anders einen Versicherungsschutz erhalten haben.

Damit wir in Zukunft auch noch diesen guten Service nutzen können, senden wir die Risikovoranfrage nicht ohne Sinn und Verstand an zig verschiedene Versicherungsgesellschaften raus. Aus unserer Erfahrung wissen wir automatisch, welcher Tarif und welche Versicherung für den jeweiligen Kunden am passendsten ist. Bei drei bis fünf Voten können wir uns ein gutes Bild über die Versicherbarkeit verschaffen.

Voranfragen sind ein enormer Zeit- und Kostenaufwand für Versicherungen. Jede Anfrage muss individuell geprüft werden. Wir arbeiten fair mit den Versicherern und erwarten dadurch auch qualitativ hochwertige Ergebnisse.

Fazit - Anonyme Risikovoranfrage

Herzlichen Glückwunsch, wer es bis hierher geschafft hat :-). Wie oben ausführlich beschrieben, ist eine anonyme Risikovoranfrage, bei jeder Versicherung mit Gesundheitsfragen, unvermeidbar. Nur so stellen Sie sicher, dass Sie eine Versicherung erhalten, die Ihnen im Leistungsfall den bestmöglichen Schutz bietet.

Wie vor einem Bewerbungsgespräch, das Schreiben eines ausführlichen Lebenslaufes, ist die Aufbereitung Ihrer Gesundheitshistorie ein wichtiger und vermutlich ein einmaliger Aufwand.

Nutzen Sie unsere unabhängige Expertise und unseren kostenlosen Service!

Kontaktieren Sie mich!

Ihre berufliche Reise ist einzigartig – schützen Sie sie mit unserer Berufsunfähigkeitsversicherung. Wir verstehen, dass Ihr Job mehr als nur Arbeit ist, es ist Ihre Leidenschaft. Unsere maßgeschneiderten Lösungen sichern nicht nur Ihre Existenz, sondern bewahren auch Ihre Träume. Lassen Sie uns gemeinsam die Kontrolle über Ihre Zukunft übernehmen. Klicken Sie jetzt auf 'Jetzt schützen' und gestalten Sie Ihre berufliche Reise ohne Kompromisse. Ihre Bestimmung verdient den besten Schutz – wir stehen an Ihrer Seite, damit Sie unbesorgt voranschreiten können.